Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Die telefonische Bewerbung

Die telefonische Bewerbung stellt sicher die schwierigste Form der Bewerbung dar, da sie einer intensiveren Vorbereitung bedarf und Sie mit vielen kaum einschätzbaren Widrigkeiten rechnen müssen. So ist es häufig der Fall, dass der Ansprechpartner telefonisch nur schwer zu erreichen ist oder Sie den Personalentscheider zu einem ungünstigen Zeitpunkt anrufen. Eine telefonische Bewerbung ist eine Selbstdarstellung von Ihnen. Oft ist ein Telefonat auch Ihr erster und wichtigster Kontakt mit einem Arbeitgeber. Die telefonische Nachfrage bei verschiedenen Unternehmen, ob man sich schriftlich bewerben kann, ist sicher keine telefonische Bewerbung und führt in der Regel nicht zum Erfolg!

 

Die Vorbereitung

Sammeln Sie Informationen über die Unternehmen, die Sie anrufen:

  • Wie groß ist die Firma? (Umsatz, Anzahl der Mitarbeiter)
  • Welche Produkte und Dienstleistungen, eventuell Spezialisierungen, werden angeboten?
  • Wie schaut das Werbematerial aus? (z.B. Imagebroschüre)
  • Was können Sie sonst noch über die Firma erfahren?

Machen Sie sich Gedanken über den Arbeitgeber:

  • Welche Art von Arbeit könnte diese Firma anbieten?
  • Welche Fähigkeiten oder Qualifikationen werden dazu benötigt?
  • Warum könnte es dort eine freie Stelle geben?
  • Haben Sie Fragen an das Unternehmen?
  • Mit wem sollten Sie Kontakt aufnehmen? Mit dem Geschäftsführer? Personalchef? Abteilungsleiter?
  • Welche Qualifikationen, Erfahrungen, Fähigkeiten sollten Sie betonen?
  • Woran wird der Arbeitgeber interessiert sein?
  • Können Sie in zwei, drei kurzen, aber aussagekräftigen Sätzen Ihrem zukünftigen Arbeitgeber mitteilen, was Sie ihm (an-)bieten können?
  • Seien Sie vorbereitet auf dieselben Fragen wie im Vorstellungsgespräch.

Unmittelbar vor dem Telefonat:

  • Sprechen oder singen Sie sich warm, damit Ihre Stimme nicht brüchig klingt.
  • Sorgen Sie dafür, dass Sie während der Telefonate ungestört sind.
  • Schalten Sie Hintergrundgeräusche (Radio, Fernseher, Stereoanlage, Straßenlärm etc.) aus.
  • Legen Sie Ihre Notizen, Ihre Bewerbungsmappe, Ihren Kalender und einen Stift neben das Telefon.
  • Nehmen Sie sich für jeden Anruf Zeit. Vor Telefonaktionen, in denen Sie ganze Listen von Unternehmen innerhalb kurzer Zeit „abtelefonieren“ ist zu warnen - sie führen unter Garantie nicht zum Erfolg.
  • Falls Sie sich bei einem international tätigen Unternehmen bewerben, das Wert auf Fremdsprache legt, rechnen Sie   damit, dass Ihr Interviewpartner das Gespräch auch in einer Fremdsprache führen könnte.
  • Am besten üben Sie die telefonische Bewerbung mit einer Person Ihres Vertrauens.

Am Telefon

  • Lächeln Sie beim Sprechen - ob Sie´s glauben oder nicht: Man hört´s.
  • Sitzen Sie aufrecht oder stehen Sie beim Telefonieren.
  • Achten Sie auf eine entspannte Atmung, deutliche Aussprache, das richtige Sprechtempo und eine angemessene Lautstärke.
  • Sprechen Sie Ihren Gesprächspartner mit Namen an. Bringen Sie Ihrem Gesprächspartner stets die Aufmerksamkeit und Achtung entgegen, die Sie auch für sich und Ihr Anliegen in Anspruch nehmen möchten.
  • Hören Sie Ihrem Gesprächspartner zu und gehen Sie auf das Gesagte ein.
  • Sie haben Einfluss auf den Verlauf des Telefonats: Wer fragt, der führt! Nehmen Sie Ihren Gesprächspartner jedoch nicht unter Dauerbeschuss.
  • Gehen Sie sparsam mit sogenannten Ja/Nein-Fragen um. Das sind Fragen, auf die man mit einem einfachen und kurzen „Ja“ oder „Nein“ antworten kann. Stellen Sie statt dessen W-Fragen (Wie, Wer, Was, Welche, Wie viel, Warum).

Beispiel:
„Frau Mai, wie sieht Ihre Personalplanung für das nächste Jahr aus?“ oder „Welche Fahrzeugtypen haben Sie im Einsatz?“. Vermeiden Sie Fragen, welche die Antwort schon in sich tragen: „Guten Tag, mein Name ist Siegfried Müller und ich suche Arbeit als Zimmerer. Sie haben bestimmt keine Stelle frei, oder?“

Notieren Sie sich das Ergebnis des Telefonats: Wenn Ihnen ein Vorstellungsgespräch angeboten wird, notieren Sie Datum, Uhrzeit und Ort sowie den Namen der Person, die Sie treffen wollen.

 

Stand 28.05.2014